FacebookTwitterGoogleVkontakteTumblrStumbleUponLinkedInRedditPinterestPocketDiggDeliciousOdnoklassnikiEmail this pagePrint this pageWhatsapp

Und weiter geht es mit unserer Blogger Interview Reihe mit Euch. Auch Du willst im Bloggerherz bei unserem Blogger Interview mitmachen? Dann melde Dich auf christian@freizeitcafe.com – wir freuen uns neue Blogger/innen hier kennenzulernen und damit Eure Reichweite und Blogbesucher zu erhöhen.

Werdet bekannter, nutzt und teilt Eure Interviews und diese gratis Blogger-Plattform hier bitte!

Soviel zur Werbung für unsere komplett kostenlose Blogger Plattform 🙂 Nun aber zum Blogger Interview No #6:

Kommen wir zu Frank Tuchscheerer aus Walsrode – er ist ein fleißiger Blog-Beginner und gern gesehener Kommentierer hier im Herz und auf Facebook (danke dafür Frank!) Das hier ist Frank. Schaut Euch sein Interview an und besucht seinen Blog….

Frank Tuchscheerer imBloggerherz Blogger Interview

Hier kommt Ihr zu Frank´s Blog.

FRAGE 1 Stelle Dich doch bitte einmal unseren Bloggerherz-Mitgliedern vor: Wer Du bist, was Du machst (Hobbies etc.) & wie Du überhaupt Deinen Weg in unsere einzigartige Bloggercommunity gefunden hast:

Mein Name ist Frank Tuchscheerer und Jahrgang 1967, ich bin verheiratet und habe 2 Kinder. Voller Stolz kann ich sagen das ich jetzt mittlerweile seit fast 28 Jahren verheiratet bin, und ob du es glaubst oder nicht, ich bin glücklich! Beruflich befinde ich mich gerade in einer neuen Findungsphase, irgendwie brauch ich was neues, was anderes, etwas was mir neuen Schwung geben wird.  Ich glaube das mein Leben gerade einen völlig neuen Weg gehen wird, jedoch stehe ich noch an der Kreuzung und ich weiß noch nicht so recht wo ich abbiegen soll.

Ich treibe gern Sport, besonders gern gehe ich Schwimmen, da kann ich meinen Körper so richtig schön auspowern. Kochen ist auch so eine Leidenschaft der ich gern nachgehe, darum muss ich auch schwimmen gehen…zwecks der Kalorien.  Gern sitze ich auch am Computer und lasse meinen Gedanken freien Lauf, schreibe und recherchiere im Netz nach interessanten Themen rund ums Reisen. Politisch engagiere ich mich nicht wirklich, was nicht heißen soll das ich keine Meinung habe und die sie nicht auch vertrete. Aber ich habe in meinen Leben gelernt das nicht alles Schwarz oder Weiß ist wie unsere Politiker es uns gern erzählen, für mich ist das Leben bunt, voll mit Farbe! Und genau das macht das Leben doch so schön, mein Motto…gib den Leben Farbe und du bekommst bunte Gemälde!

Aufmerksam auf euch, bin ich durch Facebook geworden, und zu meiner Entschuldigung muss ich leider eingestehen das ich erst einen Beitrag bei euch veröffentlicht habe. Sorry, aber ich werde mich bessern (ist ja schließlich auch in meinem Sinne). Nein Spaß beiseite, ich habe dem „bloggerherz“ bis vor kurzen nicht die Aufmerksamkeit geschenkt die es verdient hat. Doch das wird sich ändern!

Frage 2 Was ist Dein innerer Blogging-Motor? Warum schreibst Du, wie lange schon & wie bist Du dazu gekommen? Los geht´s :

Was mich antreibt…die Lust mich mitzuteilen, Dinge zu erzählen und aufzuschreiben von denen ich denke, es könnte andere auch so interessieren! Ich schreibe gern, weil ich mich besser in der Schrift als im Wort ausdrücken kann. Ich hatte schon immer ein wenig Probleme, besonders vor fremden Leuten, mich auszudrücken. Schnell habe ich im Leben gelernt das meine Gedanken in schriftlicher Form viel Ausdrucksstärker sind! Das fing bei mir schon früh an, ich liebte schriftliche Prüfung viel mehr als mündliche. Das ist eigentlich der Hauptgrund warum ich gern schreibe, ich teile mich gern mit und das halt lieber schriftlich.

Ich ärgere mich oft wenn ich eine Unterhaltung führe, und mir hinterher einfällt was man doch noch alles zu sagen gehabt hätte, furchtbar!  Oder Dinge die man vielleicht gar nicht erst sagt, aus welchen Grund auch immer. Nein ich kann es einfach besser aufschreiben, da habe ich viel mehr Möglichkeiten und mehr Ruhe zum Nachdenken (ja schreiben beruhigt mich auch ungemein). Das ich jetzt meine eigene Seite/Blog habe ist ja eigentlich nur die Konsequenz daraus, aber eins bereue ich zutiefst! Ich habe viel zu spät mit meinem Blog angefangen, das hätte ich schon vor Jahren tun sollen und nicht erst seit drei Monaten. Ich habe immer nur für mich geschrieben, bis meine Frau mich endlich mal in den Hintern getreten hat und mir regelrecht befohlen (Lach) hat, meinen eigenen Blog zu schreiben, und meine Gedanken und meine Erfahrungen in die Welt zu tragen. Und jetzt…bin ich wirklich froh meinen Plan in die Tat umgesetzt zu haben. Ok es ist sicher alles noch nicht so wie ich mir das wünsche, und ich muss noch extrem viel lernen, doch ich bin mir sicher das werde ich schaffen. Rom wurde schließlich auch nicht an einen Tag gebaut, und da es mir sehr viel gibt, bin ich bereit mich da durch zu beißen.

Frage 3 Reichweite. Reden wir offen drüber. Fan-Follower-und Leserzahlen werden immer wichtiger – wie sieht das im Detail aus bei Dir? Wie viele hast Du? Welche Plattformen nutzt Du? Und vor allem: Wo willst Du hin? Auch im Bezug auf die Intention – also der Weg/die Absicht/dein Ziel was Du bei den Menschen da draußen mit Deinem Blog erreichen willst.

Tja die Reichweite, ein wichtiges Thema, allerdings kann ich da noch nicht wirklich mit reden. Ja ich habe Besucher und ja es kommen auch manche regelmäßig bei mir vorbei, doch es sind halt noch zu wenig, finde ich jedenfalls. Ich bin jetzt ca. 4 Monate online und ich hatte schon über 2000 Besucher aber die Absprungrate ist viel zu hoch bei mir, im Schnitt habe ich 44 Leute die regelmäßig da sind und sich die Seite auch mal ein wenig länger besuchen, schade. Doch ich bin dran, ich gebe jeden Tag mein bestes um das zu verbessern und ich nutze Facebook gnadenlos aus. Ebenso nutze ich Google+ und Twitter, doch da sind leider die Erfolge nicht so toll. Pinterest nutze ich auch, aber da bin ich noch am Anfang genau wie Bloggerherz.

Mein Ziel ist es Menschen zu erzählen was ich als wichtig empfinde (muss natürlich nicht für andere genau so wichtig sein), Tipps zu meinen Thema „vor dem Urlaub“ zu geben, und Berichte zu schreiben über das was ich erlebt oder recherchiert habe. Dinge zu schreiben, wie ich sie sehe. Meine Hoffnung ist das ich anderen damit helfen kann, oder das ich sie mal zum Lachen bringe, und sie zum Nachdenken anrege.

Ja und ich weiß, es wird ein lange Weg wo ich auch öfters noch Hilfe brauchen werde, zB. Im SEO Bereich muss ich noch viel lernen, aber das wird schon werden. Zusammengefasst kann ich sagen, ich möchte auf jeden Fall mehr Leser, und meine Reichweite im Netz muss und werde ich erhöhen. Eins muss ich noch sagen, mein Weg damit eventuell sogar Geld zu verdienen ist auf jeden Fall noch lang! 

Frage 4 Was ist das besondere, das einzigartige an Dir als Mensch wie auch Blogger/in?

Einzigartigkeit…was ein großes Wort, ich würde mich auf alle Fälle nicht als Langweilig bezeichnen, ich denke jeder Mensch hat eine gewisse Einzigartigkeit so auch ich, aber was ist das!? Bei mir sehe ich das so, das was ich erlebt habe ist einzigartig, meine Ehe, meine Kinder, meine Sicht der Dinge, mein Stil zu schreiben, ich will damit sagen das ich als Mensch einzigartig bin. Genauso möchte ich auch als Blogger herübergekommen,  man soll erkennen…achja das hat Frank geschrieben, typisch! Ja das wünsche ich mir wirklich. Ansonsten bin ich nur ein Mensch, der im hier und jetzt ist, und ehrlich gesagt würde ich mich über Bestätigung genauso freuen wie über Kritik.

Frage 5 Danke für Deine Zeit und dass Du Dich den anderen Blogger/innen wie Leser hier so ausführlich vorgestellt hast. Zu guter letzt: Hast Du einen absolut erfolgreichen Blogger-Tipp/Trick, den Du uns allen verraten willst? Das kann auch eine Seite/eine Vorbild-Blogger/in, ein Schreib- Hilfsmittel etc. sein.

Wir alle hier im Bloggerherz helfen uns ja einander und sind immer interessiert an neuen Tools, Hilfsmitteln und Strategien, die uns weiterbringen. Was ist Dein Geheimnis?

Tipps von mir? Nein da kann ich nun wirklich nicht helfen, ich nutze das was mir zur Verfügung steht (wenns geht kostenlos), ansonsten hilft mir im Moment nur der Verstand und meine Gedanken die ich habe. Außerdem muss ich noch so viel lernen, das ich lieber von euch Tipps hätte. Ich sage mal so, stell mir die Frage bitte nochmal in einem Jahr und dann kann ich das bestimmt auch beantworten. MfG Frank

Das war ein interessanter Einblick lieber Frank! Beehre uns weiter so- wir werden gemeinsam hier wachsen und alt werden 🙂 Dein Bloggerherz.

Die Blogger Interview Serie

Responses

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+