FacebookTwitterGoogleVkontakteTumblrStumbleUponLinkedInRedditPinterestPocketDiggDeliciousOdnoklassnikiEmail this pagePrint this pageWhatsapp

Guten Morgen liebe Bloggerherzen, Leser und Blogger/innen, Fans & Follower unserer Seiten. Auch am Brückentag & wenn andere noch schlafen- schreiben wir durch! 🙂 Heute haben wir einen Blog-Neuling in unseren Reihen. Das hier ist Kristina Sommer:

Kristina Sommer im Bloggerherz Blogger Interview

Hier könnt Ihr Kristina´s Blog besuchen & hier Ihrem Instagram-Profil folgen.

FRAGE 1 Stelle Dich doch bitte einmal unseren Bloggerherz-Mitgliedern vor: Wer Du bist, was Du machst (Hobbies etc.) & wie Du überhaupt Deinen Weg in unsere einzigartige Bloggercommunity gefunden hast:

Hey, ich bin Kristina (noch) 29, aus Berlin, mein Blog steckt noch in den Kinderschuhen, ich liebe es kreativ zu sein, ganz gleich ob Fotografie, schreiben oder Design, dabei vergesse ich Zeit und Raum. Bloggerherz habe ich über eine Facebook Gruppe gefunden, gerade als Neuling im großen weiten WWW muss man alle Möglichkeiten nutzen um sich zu vernetzen 🙂

Frage 2 Was ist Dein innerer Blogging-Motor? Warum schreibst Du, wie lange schon & wie bist Du dazu gekommen? Los geht´s :

Mein Blogging Motor… es tut mir gut eine kreative Beschäftigung zu haben, ich war noch die der 9 to 5 Typ.

Und im digitalen Zeitalter ist das durchaus auch eine berufliche Perspektive, wenn man es richtig anstellt.

Das sind auch die zwei wichtigsten Punkte warum ich mit dem Bloggen angefangen habe, wie oben schon erwähnt liebe ich es, kreativ zu sein.

Seit 2010 habe ich eine Angst – und Panikstörung die mir das Leben doch hin und wieder mal schwer macht; wenn ich dann anfange zu schreiben und mit meinem Kopf ganz woanders bin geht’s es mir besser.

Nicht zu vergessen ist der Aspekt, dass man immer von überall aus arbeiten kann.

Seit wann ich schreibe? Ich habe als Kind schon seitenlange Geschichten geschrieben, damals noch „ganz retro“ mit Stift und Papier, die letzten Jahre dann am Laptop / Tablet meistens nur für mich. Aber jetzt möchte ich die Welt an meinen Texten teilhaben lassen.

Frage 3 Reichweite. Reden wir offen drüber. Fan-Follower-und Leserzahlen werden immer wichtiger – wie sieht das im Detail aus bei Dir? Wie viele hast Du? Welche Plattformen nutzt Du? Und vor allem: Wo willst Du hin? Auch im Bezug auf die Intention – also der Weg/die Absicht/dein Ziel was Du bei den Menschen da draußen mit Deinem Blog erreichen willst.

Da mein Blog und ebenso die dazugehörigen Socialnetwork Profile (Instagram / Twitter)  noch in den Kinderschuhen stecken, kann ich hier keine großen Zahlen präsentieren, aber ich bin stolz wie Oskar auf ein Instagrambild welches gestern 104 Likes erreicht hat 😀

Dafür, dass mein Instagramprofil gerade mal 31 Follower hat ist das schon eine ganze Menge.

Meine Intention ist der Name meines Blogs. Jenes ist auch ebenso mein Lebensmotto: Man soll sich wohlfühlen mit dem was man tut, an seine Stärken und Träume glauben, und alles versuchen seine Ziele zu erreichen. Das ist auch das was ich meinen Lesern vermitteln möchte.

Und wenn man noch so oft auf den Hintern fällt: kurz liegen bleiben, Aussicht genießen und wieder aufstehen, immer wieder hoch! So kann man am Ende sagen, dass man alles versucht hat.

Somit ist das Ziel im Grunde auch schon erklärt: Ich möchte Menschen, die vielleicht ähnliche Schwierigkeiten haben wie ich, bestärke,  immer weiter zu machen-  jeder kann das finden was Sie/ihn glücklich macht.

Frage 4 Was ist das besondere, das einzigartige an Dir als Mensch wie auch als Blogger/in?

Wie sagt mein Freund immer gern? „Wenn ich etwas mache dann direkt mit Überdosis.“ 🙂 Dem muss ich wohl zustimmen: Wenn ich etwas habe, was mich wirklich begeistert und erfüllt – dann stürze ich mich Kopfüber ins kalte Wasser.

Ich bin nicht wie die anderen Lifestyleblogger, die ohne darüber nachzudenken durch die Welt jetten, für mich ist jeder Ausflug alleine eine Abenteuerreise mit meinem eigenen Ich, und sei es nur in der eigenen Stadt von A nach B.

Selbst würde ich mich als hart aber herzlich beschreiben, ich sage meist unzensiert was ich denke, aber ebenso bin ich sehr empathisch  und humorvoll.

Meinen schwarzen Humor muss man mögen – oder eben nicht 😉

 Frage 5 Danke für Deine Zeit und dass Du Dich den anderen Blogger/innen wie Leser hier so ausführlich vorgestellt hast. Zu guter letzt: Hast Du einen absolut erfolgreichen Blogger-Tipp/Trick, den Du uns allen verraten willst? Das kann auch eine Seite/eine Vorbild-Blogger/in, ein Schreib- Hilfsmittel etc. sein.

Wir alle hier im Bloggerherz helfen uns ja einander und sind immer interessiert an neuen Tools, Hilfsmitteln und Strategien, die uns weiterbringen. Was ist Dein Geheimnis?

Bei dieser Frage musste ich nicht lange überlegen, Luisa Lion ist mein absolutes Vorbild. Was sie geschaffen hat ist einfach bemerkenswert.

Für alle, die anfangen wollen mit dem Bloggen-  oder noch etwas unsicher sind, wie es weiter gehen soll: Nehmt an Bloggerworkshops teil, da lernt man wirklich sehr sehr viel 🙂 Ich selbst schaue mir immer mal wieder dann die Mitschriften/pdf’s an wenn mir etwas unklar ist 🙂

Vielen Dank für dieses informative Blogger-Interview zu Deinem Blog-Start liebe Kristina. Wie Ihr seht, nehmen wir auch Blog-Neulinge auf hier bei uns im Herz. Gemeinsam ist man stark. Und wo ist Dein Interview? Schreib mir auf christian@freizeitcafe.com 

Bloggerherz Blogger Interview Serie

Responses

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+