FacebookTwitterGoogleVkontakteTumblrStumbleUponLinkedInRedditPinterestPocketDiggDeliciousOdnoklassnikiEmail this pagePrint this pageWhatsapp

Es geht weiter mit unseren erfolgreichen Blogger-Interviews hier im Bloggerherz Ihr lieben. Unser Umzug vom Büro ist vollzogen (Newsletter soeben raus an Euch) und wir erwarten wieder tolle, spannende Blogger-Interview-Einblicke von Euch da draußen! Mail an christian@freizeitcafe.com genügt.Wir melden uns darauf bei Dir.

In der Blogger Interview Reihe 44 treffen wir heute auf Vanessa Rappa mit Ihrem Blog Vany visits – in 30 Tagen um die Welt
https://vanyvisits.com/ ; hier könnt Ihr der Vanessa auch gerne auf Instagram folgen. Das hier ist Vany (danke für Deine Bewerbung nochmal & dass Du so lange warten konntest):

Vanessa Rappa im Bloggerherz Blogger Interview

Frage 1 Stelle Dich doch bitte einmal unseren Bloggerherz-Mitgliedern vor: Wer Du bist, was Du machst (Hobbies etc.) & wie Du überhaupt Deinen Weg in unsere einzigartige Bloggercommunity gefunden hast:

Ich wollte mich erstmal bei dir für diese tolle Möglichkeit bedanken! Es ist wirklich klasse, dass auch kleinere Blogs und Anfänger (so wie ich 🙂 ) unterstützt werden und Teil dieser Community werden können!

Nun zu mir: mein Name ist Vanessa und ich bin 25 Jahre alt. Mein größtes Hobby ist das Reisen und – wer hätte das gedacht – das Schreiben. Also dachte ich mir: warum nicht einfach beides miteinander verbinden? Ich glaube seit ich schreiben kann, schreibe ich auch. Zumindest ist es wirklich witzig meine Tagebücher aus Grundschulzeiten durchzublättern und zu lesen, was mich damals so beschäftigt hat (das waren meistens Süßigkeiten, die ich nicht bekommen habe). Über Süßigkeiten darf ich heute selbst bestimmen und die Angewohnheit meine Gedanken aufzuschreiben habe ich eine Zeit lang beibehalten. Die letzten Jahre allerdings überhaupt nicht mehr und habe jetzt gemerkt, dass mir das einfach fehlt. In der zweiten Frage gehe ich darauf noch genauer ein J

Den Weg in diese Blogger Community habe ich durch eine Facebook Gruppe gefunden. Christian hat Blogger für ein Interview gesucht und ich dachte mir, dem schreib ich einfach mal. 🙂

Frage 2 Was ist Dein innerer Blogging-Motor? Warum schreibst Du, wie lange schon & wie bist Du dazu gekommen? Los geht´s :

Ich denke, der größte Motor ist das was uns Blogger alle verbindet: die Leidenschaft des Schreibens und andere Menschen zu inspirieren. Was bei mir aber auch dazu kommt: ich habe im Alltag oft das Gefühl, dass  alles so schnelllebig ist. Hauptsache schneller, höher, weiter und ich hatte irgendwann das Gefühl den Moment nicht mehr BEWUSST zu leben. Gerade bei Reisen finde ich das so schade, wenn man so viele Dinge vielleicht vergisst oder keine Zeit hat sich nochmal mit dem Erlebten auseinander zu setzen, zu verarbeiten und irgendwie abzuspeichern. Zumindest ging es mir lange so. Und seitdem ich meinen Blog habe, arbeite ich nicht nur meine Erlebnisse nochmal schön auf, sondern habe festgestellt, dass ich gleich viel bewusster durchs Leben gehe und viel mehr auf die schönen Dinge achte. Und das ist für mich schon der Hauptgewinn. Wenn ich jetzt noch Menschen dabei inspirieren kann, umso besser 🙂

Frage 3 Reichweite. Reden wir offen drüber. Fan-Follower-und Leserzahlen werden immer wichtiger – wie sieht das im Detail aus bei Dir? Wie viele hast Du? Welche Plattformen nutzt Du? Und vor allem: Wo willst Du hin? Auch im Bezug auf die Intention – also der Weg/die Absicht/dein Ziel was Du bei den Menschen da draußen mit Deinem Blog erreichen willst.

Die Frage ist für mich als absoluter Neuling nur schwer zu beantworten. J Mein Blog ging erst am 09. Juni offiziell online. Seit Februar habe ich eigentlich nur am Design rumgeschraubt, Artikel vorbereitet und mich in ganz viele andere Themen eingelesen. Ich habe immer auf den perfekten Moment gewartet ihn zu veröffentlichen (den gibt’s übrigens nicht, aber dazu später mehr J) In dem ersten Monat hatte ich jetzt über 700 Besucher. Das ist für mich schon erst mal ganz schön viel. Mich interessiert immer, wer wohl die Leser hinter den Zahlen sind und wer sich wohl für meinen Blog interessiert. Ich freue mich immer riesig, wenn ich einen neuen Kommentar habe. Mein Freund und ich haben schon eigene High Fives kreiert – je nachdem ob neuer Follower oder neuer Kommentar gibt’s dann immer einen kleinen Freudentanz.

Bisher nutze ich Instagram und Facebook um auf meinen Blog aufmerksam zu machen. Ich mag es mich mit anderen Bloggern zu vernetzen und auszutauschen und habe allein in meinem ersten Monat schon richtig tolle Bekanntschaften gemacht. Das freut mich und spornt mich an weiter zu machen.

Wie oben schon erwähnt, möchte ich mit meinem Blog einfach bewusster leben, schöne Momente einfangen und dabei andere zu Reisen inspirieren. Auf meinen Blog finden sich neben Reisetipps aber auch allgemeine Tipps, wie beispielsweise Tipps gegen Flugangst (unter der ich selbst auch leide).

Frage 4 Was ist das besondere, das einzigartige an Dir als Mensch wie auch Blogger/in?

Ich glaube das Besondere an mir ist, dass ich mich für keine Nische beim Reisen entschieden habe. Und das kommt daher, weil ich auch alles gerne mal ausprobieren möchte. Ich fand ein Wochenende im Kurort Baden-Baden toll und genauso hat abenteuerliches Backpacking in Thailand seine Vorzüge. Ich versuche so viel es geht in meine 30 Urlaubstage zu packen. Und da ist es mir fast egal wo es hin geht.

Frage 5: Danke für Deine Zeit und dass Du Dich den anderen Blogger/innen wie Leser hier so ausführlich vorgestellt hast. Zu guter letzt: Hast Du einen absolut erfolgreichen Blogger-Tipp/Trick, den Du uns allen verraten willst? Das kann auch eine Seite/eine Vorbild-Blogger/in, ein Schreib- Hilfsmittel etc. sein.

Einfach machen! Nicht immer auf irgendwas oder irgendwen warten, sondern einfach tun, was einen glücklich macht. Und völlig egal, was die anderen denken. Am Ende des Tages ist es euer Leben und ihr müsst damit glücklich sein. Andere lassen dann vielleicht einen dummen Spruch los, aber so what. Da muss man einfach drüber stehen. Hauptsache man ist glücklich.

Und Lieblingsblogger habe ich zwei. Zum einen Christine von Lilies Diary. Sie ist auch Reisebloggerin, schreibt aber auch hin und wieder über Themen aus dem Alltag und aus ihrem Leben. Momentan lebt sie für drei Monate in Portugal und ich verfolge das total gerne. Und dann noch Louisa von Fit Trio. Ihr folge ich vor allem wegen ihren Beiträgen über Selbstliebe. Sie ist für mich eine Vorreiterin für dieses Thema in der Social Media Welt und bringt diese Botschaft „Du bist super so wie du bist“ richtig authentisch rüber und das ist heutzutage einfach wichtig.

Den Blog von Anne Häusler möchte ich an dieser Stelle auch erwähnen, da der sicher für viele von euch interessant ist. Er ist einfach perfekt, wenn man Hilfe, Tipps und Anregungen rund um das Thema „Blogging“ sucht.

Frage 6: Wir alle hier im Bloggerherz helfen uns ja einander und sind immer interessiert an neuen Tools, Hilfsmitteln und Strategien, die uns weiterbringen. Was ist Dein Geheimnis?

Momentan sieht meine Strategie so aus, dass ich versuche mir ein kleines Netzwerk aufzubauen. Dafür gibt es echt gute Facebookgruppen, in denen man zum einen Fragen stellen kann und ab und zu auch seine Artikel posten darf. Ich kann besonders die Gruppe von Anne Häusler „Blog und Business mit Anne Häusler“ empfehlen. Hier gibt es viele Tipps rund ums Bloggen, man kann Fragen stellen, welche von den Mitgliedern und von Anne immer sehr schnell und kompetent beantwortet werden und montags hat man die Möglichkeit seinen neuesten Artikel zu verlinken. Außerdem beschäftigte ich mich gerade stark mit Pinterest. Ich verstehe das zwar noch nicht so ganz, aber ich glaube das sollte man nicht unterschätzen.

Responses

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+