Jun 2

Blogger Interview #16 : Bloggerherz trifft Bianca von Kreatur.blog

[miniorange_social_sharing_vertical]

Eine richtig nette Bloggerin hat uns hier angeschrieben: Bianca aus der Nähe von Wien. Wie Ihr seht: Auch Österreich, die Schweiz und andere Blogger-Länder sind hier gerne gesehen für unser Blogger-Interview. Das hier ist Bianca:

Bianca vom Kreatur.blog im Bloggerherz Blogger Interview

Hier gelangt Ihr zu Ihrem Kreatur.blog . Hier ist Ihr Facebook-Auftritt (mit Gefällt mir markieren!) ;-)

FRAGE 1 Stelle Dich doch bitte einmal unseren Bloggerherz-Mitgliedern vor: Wer Du bist, was Du machst (Hobbies etc.) & wie Du überhaupt Deinen Weg in unsere einzigartige Bloggercommunity gefunden hast:

Ich heiße Bianca und wohne in einem Dorf am Rand von Wien. Ich studiere Journalismus und Niederländisch und blogge nebenbei unheimlich gerne. Mein Blog beschäftigt sich mit meinen Hobbies, die mir sehr wichtig sind: Kultur und Kreatives. Ich gehe wahnsinnig gerne ins Theater – vor allem ins Musical und bin auch relativ kreativ. Auch in meiner Wohnung oder im Garten ist vieles selbstgemacht – ich liebe einfach DIY. Außerdem reise ich gerne, am liebsten nach Holland (da kann ich ja dank meinem Studium auch die Sprache). Da ich im Studium (leider) viel sitze, geh ich zwei bis dreimal in der Woche tanzen und powere mich so richtig aus.

Mein Studium heißt ausgeschrieben „Journalismus und neue Medien“, was natürlich bedeutet, dass ich viel Zeit auch auf Facebook, Instagram und Co verbringe. So bin ich auch auf Bloggerherz gestoßen und fühlte mich gleich wohl.

Frage 2 Was ist Dein innerer Blogging-Motor? Warum schreibst Du, wie lange schon & wie bist Du dazu gekommen? Los geht´s :

Mein Blog ist noch relativ jung – er ist erst seit September 2016 online. Aber eigentlich schreibe ich schon seit ich ein Kind bin sehr gerne. Schon lange habe ich mit dem Gedanken gespielt, einen Blog zu erstellen und letztes Jahr, als ich mit meinem Journalismus-Master begonnen habe, ist endlich die Zeit gekommen. Ich bin von Natur aus wahnsinnig neugierig, was für mich ein bisschen der Motor ist. Ich will immer alles wissen und vor allem schaue ich auch gerne neue Musicals und Theaterstücke an. Da ich früher selber Theater gespielt habe, habe ich einen ganz eigenen Zuschauer-Blick. Wenn ich dann im Theater sitze, hab ich meistens schon 1000 Ideen und bin inspiriert für lauter kreative Dinge – Rezepte, Deko, Geschenke und vieles mehr.

Frage 3 Reichweite. Reden wir offen drüber. Fan-Follower-und Leserzahlen werden immer wichtiger – wie sieht das im Detail aus bei Dir? Wie viele hast Du? Welche Plattformen nutzt Du? Und vor allem: Wo willst Du hin? Auch im Bezug auf die Intention – also der Weg/die Absicht/dein Ziel was Du bei den Menschen da draußen mit Deinem Blog erreichen willst.

Ehrlichgesagt ist mein Blog noch so jung, dass ich mich noch nicht wirklich um Zahlen kümmere. Ich denke, erst nach einem Jahr kann man hier ernsthaft Follower- und Leserzahlen beachten, da dann auch die Schwankung nicht mehr so groß ist. Ich blogge über WordPress, nutze aber nebenbei Facebook, Instagram und Pinterest, auch als Inspiration.

Mir ist es vor allem wichtig, zu tun was mir gefällt. Daher will ich mir vor allem die Liebe zum Schreiben und Fotografieren behalten. Wenn das dann noch vielen Menschen gefällt – perfekt. Mir ist es auch wichtig, über kulturelle Events zu schreiben, weil ich das in der Bloggerszene eher unterrepräsentiert empfinde. Das Theater und das Schreiben sind meine Leidenschaften, und da möchte ich meine Leser mitnehmen.

Frage 4 Was ist das besondere, das einzigartige an Dir als Mensch wie auch Blogger/in?

Einzigartig ist an mir sicher das Selbstgemachte. Ich probier´ alles aus und hasse es, fertige Dinge zu kaufen. Das spiegelt sich natürlich auch in meinem Blog wieder.

Frage 5 Danke für Deine Zeit und dass Du Dich den anderen Blogger/innen wie Leser hier so ausführlich vorgestellt hast. Zu guter letzt: Hast Du einen absolut erfolgreichen Blogger-Tipp/Trick, den Du uns allen verraten willst? Das kann auch eine Seite/eine Vorbild-Blogger/in, ein Schreib- Hilfsmittel etc. sein.

Wir alle hier im Bloggerherz helfen uns ja einander und sind immer interessiert an neuen Tools, Hilfsmitteln und Strategien, die uns weiterbringen. Was ist Dein Geheimnis?

Mein Geheimnis ist eigentlich nur die Liebe zu dem, was ich tu. Es muss auch nicht perfekt sein, aber es macht mir Spaß. Viele meiner Fotos entstehen zum Beispiel in meiner Gartenhütte, die mein kleines Kreativatelier ist. Die ist natürlich auch nicht perfekt – der Boden senkt sich ab und es regnet ein bisschen rein. Aber sie hat so viel Charme, dass ich oft stundenlang drin bin und einfach meiner Kreativität freien Lauf lasse. Wenn der Wind durch die alten Zugfenster weht und ich in meinem roten Schaukelstuhl sitze, sprudeln die Ideen nur so.

Vorbild hab‘ ich eigentlich keines. Ich finde es wichtig, seinen eigenen Style zu finden. Seit ich meinen Blog habe, hat sich auch mein Schreibstil verändert, aber all das sind Schritte, die einem nicht erspart bleiben. Und dann werde ich auch ganz großartig unterstützt – von meinem Freund, meiner besten Freundin und meinen Eltern.

Und wenn gar nichts mehr hilft, dreh ich meine Lieblings-CD (Let him go von Drew Sarich) auf und male. Dann kommt irgendwann die Lust aufs Schreiben ganz von alleine.

Das war ein richtig toller und sehr interessanter Einblick liebe Bianca! Danke! Hat Spaß gemacht!

Blogger Interview Serie

Auch Du willst hier im Bloggerherz interviewt werden? Dann melde Dich: [email protected] 

Responses

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+

Lost Password

@

In letzter Zeit nicht aktiv