Dez 17

Blogger Interview #56 – Bloggerherz trifft Christin Mendel von Konfettiwunder

[miniorange_social_sharing_vertical]

Guten Morgen liebe Bloggerherzen. Heute treffen wir auf Christin Mendel (aus Gera – wie mein Nachname :-) ) – Ihres Zeichens ist Christin eine sehr erfolgreiche Instagrammerin & Bloggerin aus Mannheim. Sie ist so bunt wie Konfetti; was schon Ihre tollen Fotos zeigen. Das hier ist Christin:

Christin Mendel im Bloggerherz Blogger Interview

Hier kommt Ihr auf Ihren Blog Konfettiwunder & hier könnt Ihr Christin Mendel auf Instagram folgen

FRAGE 1 Stelle Dich doch bitte einmal unseren Bloggerherz-Mitgliedern vor: Wer Du bist, was Du machst (Hobbies etc.) & wie Du überhaupt Deinen Weg in unsere einzigartige Bloggercommunity gefunden hast:

Mein Name ist Chrissy, ich bin 32 Jahre und komme ursprünglich aus Gera.Aufgewachsen bin ich gemeinsam mit meinen Eltern und meiner Schwester in Mannheim.Aus beruflichen Gründen war ich eine lange Zeit in München, wo auch mein mittleerweile 9 jähriger Sohn geboren wurde.Als gelernte Hotelfachfrau konnte ich dank meiner Ausbildung facettenreiche Jobs an Land ziehen und wuchs mit den Aufgaben, die mir gestellt wurden.

Beruflich und auch zwischenmenschlich hatte ich die Möglichkeit allerlei Erfahrungen zu sammeln und entschied mich 2013 für ein Berufsfeld, welches mentale und auch körperliche Stärke erwartet. Seit fünf Jahren arbeite ich nun in der Neurologie und liebe meinen Beruf und erfreue mich gemeinsam mit den Patienten an den Erfolgen die sie durch die Reha – maßnahmen erzielen. Menschen neue Perspektiven zu geben und den Sinn des Lebens wieder zu erkennen gehört neben den Verwaltungsarbeiten zu den besonderen Punkten in meiner Berufswahl.Wie ich auf Bloggerherz aufmerksam geworden bin ?Christian folgte mir auf Instagram und eröffnete mir die große Möglichkeit ein Teil der Bloggerherz – Community zu werden.Was mich sehr freut, denn so gibt es eine Plattform voller großartiger Menschen, die alle einen Teil dazu beitragen, die sozialen Netzwerke freundlicher, bunter und interessanter zu gestalten.

Christian bat mich, einiges über meine Hobbies preiszugeben. Bei dieser Frage musste ich etwas schmunzeln. Denn ehrlich gesagt mussten diese seit Geburt meines Sohnes und der Wahl der Schichtarbeit leider zurückgeschraubt werden. Wenn ich doch Momente habe, in denen ich mich auf mich fokussieren kann, dann wähle ich einen langen Spaziergang, eine Runde Joggen oder gehe gerne zu einer guten Vernissage. Passend dazu möchte ich erwähnen, dass ich ein Fan von David La Chapelle bin und seine Werke, oder nennen wir es eher * die Art und Weise wie er Motive in Szene setzt * liebe.

Ansonsten bin ich eher der spontane Mensch, der es genießt wunderbare Freunde und eine fantastische Familie um sich zu haben.

Frage 2 Was ist Dein innerer Blogging/Instagram-Motor? Warum schreibst Du/warum postest Du, wie lange schon & wie bist Du dazu gekommen? Los geht´s :

Wie ich zu Instagram gekommen bin? Vor zwei Jahren hat wirklich jeder davon geredet und ich entschied mich, ebenfalls den Anmeldebutton zu drücken um zu schauen was sich hinter dem Begriff “ Instagram” verbirgt.Es war mehr eine Phase der Selbstfindung, weniger bedacht darauf Erfolge zu erzielen.Ich nutze das Portal um mich inspirieren zu lassen, schöpfte aus vielen der großen Feeds Kraft, meine Stärke der Kreativität eine Chance zu geben. Bis Juni 2017 ließ ich das “ Projekt “ laufen und beobachtete das Wachsen und das Verändern des social – Network.

Ab dem Moment, in dem ich das erste Mal gesagt bekam, dass meine Fotos gut sind, aber dass viel mehr Potenzial in mir stecken würde, beschloss ich von vorne zu beginnen. Ich löschte 3000 Bilder und setze mein erstes, mit Liebe bearbeitetes Bild online und erhaschte tatsächlich Pluspunkte. Mein Account wuchs und die Community die ich heute habe, verfestigte sich.

Es war keine anonyme Plattform mehr, sondern entpuppte sich zu Freundschaften, zu Konversationen die tiefer gingen als ein “ love your capture “ und seitdem poste ich gewählte Bilder, verfasse Texte die “frei Schnauze” sind und stehe auch mal dazu, dass es einen Mittelfingermittwoch gibt.

Bei mir ist nicht immer als Friede, Freude, Eierkuchen. Bei mir wird direkt aus dem Leben berichtet und das ist es vielleicht was meine Follower an mir lieben und schätzen. Authentisch sein und bleiben, ja das steht bei mir ganz oben auf der Agenda.

Frage 3 Reichweite. Reden wir offen drüber. Fan-Follower-und Leserzahlen werden immer wichtiger – wie sieht das im Detail aus bei Dir? Wie viele hast Du? Welche Plattformen nutzt Du? Und vor allem: Wo willst Du hin? Auch im Bezug auf die Intention – also der Weg/die Absicht/dein Ziel was Du bei den Menschen da draußen mit Deinem Blog/Instagram & Co. erreichen willst.

Reichweite. Phew, ein Begriff der für mich auch noch ganz neu ist. Derzeit stehe ich bei ca. 10, 5 k und schätze jeden einzelnen Follower der bleibt. Denn leider ist es oft schwer das genau abzuschätzen, da viele folgen um dann wieder zu entfolgen. was meiner Meinung nach sehr schade ist, den ich finde dass man den blauen “ F o l g e n “ – Button doch nur drücken sollte, wenn man sich wirklich auf den Feed einlassen möchte. Schon auf meinem Blog habe ich darüber berichtet, wie schade ich es finde wenn man einen Feed hat, aber die Priorität ausschließlich darauf legt, Reichweite zu bekommen und nicht eine feste Community zu schaffen.

Wo ich genau hin will, weiß ich heute noch nicht. Ich liebe es Privates zu zeigen aber auch mit Firmen zusammen zu arbeiten; möchte aber auch “echt” bleiben. Viele Angebote lehne ich vehement ab, weil sie entweder nicht zu mir passen oder weil ich nicht hinter dem Leitbild oder dem Produkt stehe, was ich promoten soll.Daher möchte ich mich auch gar nicht als Influencerin schimpfen, denn das bin ich nicht.

Wenn ich eine Kooperation eingehe, dann erst wenn der Artikel auf Herz und Nieren getestet wurde und ich es auch an meine Freundin weiter empfehlen wollen würde – ja dann darf es auf meinen Feed.

Ich möchte mich nicht von einer Plattform, von Followerzahlen oder Impressionen abhängig machen – ich möchte Instagram und meinen Blog führen, weil es Spaß macht.

Frage 4 Was ist das besondere, das einzigartige an Dir als Mensch wie auch Blogger/in/Instagrammer/in?

Vielleicht ist es genau das was ich verfolge : ich bleiben! So wie ich bin.

Frage 5 Danke für Deine Zeit und dass Du Dich den anderen Blogger/innen wie Leser hier so ausführlich vorgestellt hast. Zu guter letzt: Hast Du einen absolut erfolgreichen Blogger-/-Instagrammer-Tipp/Trick, den Du uns allen verraten willst? Das kann auch eine Seite/eine Vorbild-Blogger/in, ein Schreib- Hilfsmittel etc. sein. Wir alle hier im Bloggerherz helfen uns ja einander und sind immer interessiert an neuen Tools, Hilfsmitteln und Strategien, die uns weiterbringen. Was ist Dein Geheimnis?

Ich habe kein Geheimrezept wie ich in kurzer Zeit so stark wachsen konnte. Ich habe mir einfach Gedanken gemacht, was und wie ich etwas als Momentaufnahme festhalte und ich persönlich finde es wichtig, aktiv zu sein. Wie ich das meine ?

Naja, Interaktion ist vielleicht kein Zauberwort, aber eine Art und Weise seine Reichweite zu steigern. Denn wer Spuren des eigenen Feeds auf anderen Accounts hinterlässt, der kann gefunden werden.

Nun ja , ich korrigiere : qualitativ hochwertige Spuren des eigenen Feeds. Denn wer sich Mühe bei Kommentaren gibt, Treue zeigt und aktiv Herzen verteilt – der darf ganz sicher damit rechnen, dass nicht nur eine feste Community entsteht, sondern auch eine wachsende Zahl oberhalb der Bildergalerie. Ich bin nur ein kleiner Feed, zwischen all den großen Accounts die Instagram schmücken – aber Kleinvieh macht aus Mist :-)

Habt alle eine schöne Adventszeit und ich freue mich über viele neue Menschen, tolle Feeds und wunderbare galerien die zum Träumen und Nachdenken animieren und mich für die Zukunft inspirieren und die ich vielleicht auch durch meinen Account inspirieren kann.

Vielen Dank liebe Christin. Das war wirklich ein ganz intensives und ausführliches Interview- schön,dass Du bei uns bist & Dir weiterhin ganz viel Erfolg!

Du willst auch ins Bloggerherz? Dann melde Dich: [email protected]

Die Bloggerherz Blogger Interviews – jetzt mitmachen liebe Schreiberlinge / Blogger/innen da draußen. Wir wollen Euch sehen und kennenlernen hier. Bewerben unter [email protected]

 

Responses

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+

RegisterLoginLost Password

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?

@

In letzter Zeit nicht aktiv