Give-Aways sind für viele Unternehmen auch heute noch ein absolutes Must-Have, egal, ob im Zuge von speziellen Werbekampagnen, internen Veranstaltungen oder beim Messeauftritt. Die Werbeartikel Einkaufstaschen, Handyhüllen, Kugelschreiber und Tassen werden mit Logos und Slogans bedruckt und als kleine Aufmerksamkeiten an die Kunden, Geschäftspartner oder Mitarbeiter verschenkt.

Mittlerweile gehören Werbeartikel zu den Standard-Werkzeugen im Marketing – doch lohnen sie sich auch noch im Jahr 2020 für die Unternehmen? Der folgende Artikel zeigt, worauf es ankommt.

Zahlen und Fakten zu den Give-Aways

Der Großteil der Menschen schätzt das kleine Geschenk in Form eines Give-Aways und bewertet diese Maßnahme als positiv. In den eigenen vier Wänden sammeln sich die Werbegeschenke unterschiedlicher Unternehmen mit der Zeit sogar an: Durchschnittlich besitzt jeder Mensch in Deutschland rund 30 Werbeartikel.

Abhängig von der jeweiligen Statistik variiert die Dauer des Besitzes des jeweiligen Artikels. Eine Studie schätzt, dass ein Give-Away für rund acht Monate in den Händen des Beschenkten verbleibt, andere Forschungen gehen von einer Zeit zwischen einem und sogar zwei Jahren aus.

Durch die Einsatzzeit, die bei den Werbegeschenken damit relativ lang ist, steigt die Reichweite des Werbemittels massiv an. Werbegeschenke erreichen laut Statistiken so Reichweiten von circa 88 Prozent. Diese Werbeart erreicht damit mehr Menschen als Werbung im Radio.

Bezüglich des Wertes der Werbeerinnerung liegt dieser bei Give-Aways bei circa 57 Prozent. Ein Wert, welcher im Vergleich zu Radio und TV doppelt so hoch ist. Einerseits können durch Werbeartikel Neukunden generiert, andererseits aber auch Bestandskunden weiterhin an das Unternehmen gebunden werden.

Worauf kommt es bei den Give-Aways an?

Es hat einen Grund, weshalb sich die Werbeartikel als äußerst langlebig zeigen – Give-Aways, die ihren Nutzen wirklich erfüllen, sind stets gut verarbeitet und zeugen von hoher Qualität. Unternehmen müssen stets bedenken, dass der Kunde zwischen dem Werbeartikel und dem Unternehmen eine direkte Verbindung aufbaut. Give-Aways, die nach nur kurzer Zeit bereits kaputt gehen oder billig verarbeitet sind, werfen auch auf das Unternehmen und die Produkte, welches dieses anbietet, ein schlechtes Licht.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist, dass das jeweilige Werbegeschenk zu dem Unternehmen passt. Die Botschaft, die ein Werbeartikel auch unterschwellig übermittelt, darf niemals aus den Augen verloren werden. Das perfekte Give-Away passt sowohl zu der Branche als auch dem speziellen Unternehmen und spiegelt die Werte und Philosophie der Firma wider. Ein Unternehmen, dass sich stark für Umweltschutz und Nachhaltigkeit einsetzt, sollte somit keinen billigen Plastik-Artikel verschenken.

Am besten wirken die Werbegeschenke, wenn sie für die Geschäftspartner und Kunden eine hohe Funktionalität und einen praktischen Nutzen im Alltag bieten. Moderne Give-Aways sind sinnvoll und einfach zu handhaben. Eine große Rolle spielt dabei ebenfalls das Design – das Image von verstaubten Werbemitteln kann durch einen attraktiv und zeitgemäß gestalteten Artikel schnell verworfen werden.

Natürlich gehört zu einem wirklich guten Give-Away auch, dass das Logo und der Name des Unternehmens auf prominenter Stelle angebracht sind. Wenn der Kunde den Unternehmensnamen und das Logo auf den ersten Blick erfassen kann, wird die Erinnerung an diese positive Geste sicher nicht so schnell verblassen und sich fest im Unterbewusstsein verankern.

Bild von Glorife Simon auf Pixabay

Responses

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+